Über den Tellerrand

Der Blick über den Tellerrand zeigt, was andere schon zum gleichen Themenkomplex gemacht oder gedacht haben. Anregungen und Erfahrungen für die Gestaltung der Dienstleistungsbereiche.

Wiens Wirtschaft spricht alle Sprachen
Der Blick nach Wien zeigt: Die Wirtschaft dort ist vielfältiger, als die meisten Menschen glauben. Wussten Sie, dass etwa jede/r dritte EinzelunternehmerIn in Wien einen migrantischen Hintergrund hat? Quer durch alle Branchen sind Selbständige, die selbst oder deren Eltern zugewandert sind, ein fixer und wichtiger Teil des heutigen Wirtschaftslebens dieser Stadt. Und das mit großem Erfolg.

DL2100.de – eine Community innovativer Dienstleister
DL2100.de ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Projektträger "Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen" initiierte Plattform für innovative Dienstleister, die vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) betrieben wird. DL2100 hat über 4800 eingetragene Mitglieder aus Wirtschaft, Forschung, Politik und intermediären Organisationen.

„Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit“
ServProf.de (Service Professionalität lernen und leben) unterstützt den Förderschwerpunkt „Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit“ im Programm "Innovation mit Dienstleistungen" und wird gefördert durch Mittel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfond. Die Plattform unterstützt zahlreiche Projekte zu den Forschungsthemen "Beruflichkeit und Professionalisierung" sowie "Wertschätzung und Produzentenstolz".

Inspiration für die Menschen
CLIC – das „Center for Leading Innovation & Cooperation“ – ist ein Think tank und Forschungslabor in Sachen Innovation und Wertschöpfung. Es geht um strategische Fähigkeiten von Organisationen, um Innovationen und Inspiration für Menschen in diesen Organisationen.

„Gut Altern in Berlin“
Die Schriftenreihe „Gut Altern in Berlin“ ist für all jene Berlinerinnen und Berliner gedacht, die Antworten auf grundsätzliche und praktische Fragen zur häuslichen Pflege suchen. Sie gibt einen Überblick darüber, was bei eigener Pflegebedürftigkeit oder Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen auf einen Menschen zukommen kann. Die erste Ausgabe der Schriftenreihe beschäftigt sich mit dem Thema „Häusliche Pflege“.


Neues Projekt: Joboption schafft Win-Win-Situation für Unternehmen und Minijobberinnen

Die zukunft im zentrum GmbH bietet gemeinsam mit der Wert.Arbeit GmbH, Berlin im Rahmen des Projektes Joboption neue Wege an, um Fachkräfte zu finden und zu binden. Das Projekt rückt dabei eine interessante Gruppe von Arbeitskräften in den Mittelpunkt: Frauen in geringfügiger Beschäftigung – die Minijobberinnen. Dabei setzt Joboption an verschiedenen Punkten an:

1. Unterstützung für Unternehmen
Durch die Zusammenführung der Potenziale von Minijobberinnen mit dem Personalbedarf im Unternehmen werden Betriebe dabei unterstützt, ihre Minijobberinnen sozialversicherungspflichtig zu beschäftigen. Zu Fragen der Weiterbildungsfinanzierung und weiterer Unterstützung der Frauen bietet Joboption Beratungen an. Nähere Informationen hier.

2. Begleitung von Minijobberinnen
Minijobberinnen werden gleichzeitig durch Beratung und Coaching unterstützt, ihre Entwicklungschancen im Unternehmen zu verbessern. Nähere Informationen hier.

3. Botschafterin/ Botschafter werden
Last but not least wirbt das Projekt Joboption um Botschafterinnen und Botschafter, die dem Projekt rund um das Thema Minijobs ein bekanntes Gesicht geben und für eine breite gesellschaftliche Diskussion werben.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ (www.bundesinitiative-gleichstellen.de). Entwickelt wurde das Programm vom Bundes­ministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen.

myspace_de twitter_de del.icio.us facebook Google